Tagungen - Heileurythmie als Geisteswissenschaft.2

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tagungen

Veranstaltungen




Neuerscheinung:

Heileurythmie als Geisteswissenschaft
Wege zu einer neuen
Ausbildung

Erscheinungsdatum:
September 2017




Heileurythmie als Geisteswissenschaft –

Das Weltenwort in Mensch und Kosmos. Bewegungsansätze und Pflanzenbeobachtungen als Grundlage einer neuen Ausbildung?


31.5. - 3.6.2018


Diese Tagung beschäftigt sich mit zwei Themenschwerpunkten des Buches und möchte die persönlichen Ansätze von Eurythmie und Heileurythmie vertiefen:

1. Welche Bewegungsansätze entwickeln sich aus dem Wahrnehmen der Leiblichkeit und der Sinnespflege anhand von Sprache und Kunst? Wir untersuchen die frühen Angaben Rudolf Steiners an Lory Maier-Smits und erarbeiten, inwiefern diese Übungen konstitutionsbildende Massnahmen für einen Bewegungsorganismus sind und Relevanz für die heileurythmische Arbeit und Bewegungserfassung haben.
2. Haben wir als Heileurythmisten Aufgaben in der Naturbetrachtung? Auf den Spuren Erna von Deventers werden wir in diesen Frühsommertagen den Weg beschreiten von der Naturbetrachtung zu einem inneren Verhältnis zum Pflanzenwesen und einer wirklichkeitsgemässen Erfassung der eurythmischen Bewegung. Meine Erfahrung ist, dass dieses Element auch wesentlich befruchtend auf die künstlerische Arbeit wirken kann und wunderbar belebt!


Zum Zeitpunkt der Tagung, Ende Mai - Anfang Juni, sind die Tage lang, das Licht strebt auf seinen Höhepunkt zu und die Natur steht in voller Entfaltung. Die schöne Umgebung und der helle Raum mit den grossen Fenstern wird zu einem festlichen Ereignis beitragen.

Maximale Teilnehmerzahl: 25
Ort: Dornach/CH, Haus Julian


Für mehr Informationen folgen Sie dem Pfeil!




 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü